Posen im Bodybuilding

In Bodybuilding Wettkämpfe und Meisterschaften, Seminare by GaFit StefanLeave a Comment

Posen beim Bodybuilding

Wenn Menschen sich in Posen werfen, wird dies oft als angeben betrachtet. Das liegt daran, dass besondere Fähigkeiten und Kenntnisse in den Vordergrund gestellt werden. Zu zeigen, was man hat, gilt in unseren Breitengraden als nicht bescheiden genug und wird daher oft abgelehnt.
Leider überträgt sich diese Denkweise teilweise auch auf Athleten auf Bodybuilding Wettkämpfen. Mit gesenktem Haupt werden schüchtern und möglichst schnell, die von den Wettkampf Organisationen geforderten Pflichtposen abgespult. Auf das inzwischen oft freiwillige Kürposing wird dann gerne auch noch verzichtet.



Ich frage mich: Was soll das?! Im Bodybuilding geht es um das Zeigen von Perfektion. Es wird jahrelang auf einen Körper hingearbeitet, welcher von seinen Proportionen, seiner Symmetrie ein Kunstwerk darstellt. Wir meißeln in den Fitness Studios dieser Welt an unserer Harmonie. Jeder Muskel bekommt die gewünschte Form und Größe. Wir minimieren unseren Fettanteil bis an die von unserer Genetik vorgegebene Grenze. Wir überschreiten dabei -zumindest kurzfristig- Gesundheitsüberlegungen, gehen mit der Nahrungszufuhr in den Mangel. Unsere Diät wird bis zu 6 Monate durchgezogen. Disziplin und der eiserne Wille zum Erfolg treiben uns an. Wir erreichen das niemals für möglich Gehaltene. Wir sehen aus wie eine Statue von Michelangelo. Wobei der berühmte David dieses Künstlers für uns eher ein „Lauch“ ist. Wir orientieren uns an den Göttern der Antike. Zeus ist unser Vorbild.


Endlich kommt der Moment, das Ereignis im Bodybuilding schlechthin. Wir betreten die Bühne und stellen uns den kritischen Blicken der Kampfrichter.

Und jetzt seid stolz auf EUCH. Ihr seid Sieger, ihr habt es auf das Podium geschafft, um eure Muskulatur im besten Licht zu präsentieren. Der Lohn für eure Mühen ist dieser Moment. Ihr werdet kein Geld bekommen. Ihr werdet nicht berühmt. Ihr bekommt allerdings Anerkennung und Bewunderung. Ihr erfahrt, wie es ist, ein Ziel fokussiert zu haben und dieses dann über eine lange Zeit verfolgt und erreicht zu haben.


Euer Auftritt in den Bodybuilding Kategorien stellt eure Krönung dar. Ihr werdet vom Sportler zum Athleten. Es ist die Weihe, die uns zum Meister macht.

Der Pokal, die Platzierung, die wir anstreben, ist im Vergleich zu der Leistung, dass wir durchgehalten haben, fast unwichtig. Wir kommen, um auf den Competitions zu siegen. Wir vergessen dabei jedoch, dass wir bereits gesiegt haben.

Warum scheibe ich dies so ausführlich, wenn ich doch einen Artikel über das Posen im Bodybuilding schreibe? Hierbei geht es nicht nur um das Anspannen von Muskeln, welche möglichst hart sein sollen. Was haben meine Gedanken mit unserer Präsentation auf den Wettkampf Brettern zu tun?

Ich will es euch sagen: ALLES!!!


Dein Mindset entscheidet welche Gesamterscheinung DU präsentierst. Offenbare ich meine Freude, meinen Willen zum Erfolg mit einer klaren, aufrechten Körperhaltung? Bin ich stolz und zufrieden? Weiß ich, dass ich ein Sieger bin? Weiß ich, dass ich DER Sieger bin? Weiß ich, dass ich nicht verlieren kann?Euer Körperschema wird dies mit jeder Muskelfaser ausdrücken. Ihr werdet in einen Rausch geraten und die Posen mit einer Sicherheit und Präzision zeigen. Ihr werdet eine tiefe innere Zufriedenheit fühlen und unabhängig von der späteren Platzierung wissen, das war der Moment, für den ihr gelebt habt. Ihr werdet das erleben, was nur wenigen vergönnt ist. Ihr werdet eins sein mit euren Zielen, mit eurem Körper und mit eurem Geist. Am Ende der Plicht-Posen und der Vergleiche werdet ihr nochmal alles geben. Das „pose down“ ist der Moment, indem ihr eure Anspannung verliert. Die Wertung ist gesetzt. Jetzt geht es nur noch um den Spaß. Dies ist der Moment, der mich an den Wettkämpfen am meisten fasziniert. Dort erlebe ich das, was ich mit diesem Artikel vermitteln will. Die Begeisterung für unseren Sport. Die unbändige Freude am eigenen Körper, an der Leistung, die jeder der Wettkampfteilnehmer erbracht hat. Das Posing sollte diese Stimmung während der gesamten Bodybuilding Meisterschaft ausstrahlen.



Es ist dabei nicht entscheidend in welcher Klasse gestartet wird. Selbstverständlich leben bei den Männern, besonders die „Beach Boy“ Kategorien wie die Men´s Physique und Sport Model von der „Ken Ausstrahlung“. Bei den Frauen sind es die Wellness und die Bikini Klassen, die verstärkt auf die „Barbie Ausstrahlung“ achten.

Die Athletik und reinen Bodybuilding Klassen profitieren allerdings ebenfalls von der inneren Einstellung, welche bei dem Auftritt der Sportler vorherrscht. Ein selbstbewusster Athlet wird seine Muskeln besser anspannen, wird sich breiter aufrichten, wird sich nicht einschüchtern lassen. Kurzum, er wird signalisieren, dass mit ihm ganz vorne bei der Wertung zu rechnen ist.

Die Jury wird eure Aura wahrnehmen und sich dieser nicht entziehen können. Das Ergebnis wird dementsprechend sein. Sollte eure Form noch nicht für die ersten Plätze ausgereicht haben, so ist dies nicht schlimm. Ihr werdet mit einer Posingroutine, welche von eurer inneren Stärke getragen ist, in jedem Fall Plätze gut gemacht haben.

Mein Appell an ALLE, für die Bodybuilding Leistungssport ist und Ruhm und Ehre im direkten Vergleich mit Gleichgesinnten erlangen wollen, lautet daher:

Seid stolz auf euch und zeigt jedem, dass IHR die Sieger seid. Jede Sekunde, die ihr auf der Bodybuilding Bühne seid ist EUER MOMENT!

Als aktuell der erfolgreichste Coach im Natural Bodybuilding in den Wettkampf Kategorien Men´s Physique und Sport Model unterstütze ich dich gerne bei der Perfektionierung deines Posing Im Einzelunterricht oder werde  Gafit Athlet!

Leave a Comment