Das Trainer Team aus Berlin wird unterstützt von der Ausnahmeathletin Lena Heintze. Im folgenden Text schreibt Lena etwas über sich. Sie teilt mit euch ihre Erfahrungen und den steinigen Weg zum Erfolg.

Ich bin Lena, Personal Trainerin, Flexibility Coach und Pole Dance Trainerin von Gafit.

Wie ich zu dem Sport kam?

2016 war für ein Jahr der Unsicherheit, ich brach mein Biologiestudium ab und zog nach Berlin. In dieser Zeit war ich planlos und wusste Nichts wirklich mit meinem Leben anzufangen.
Ich war jung und brauchte Geld. So entschied Ich in einem Nachtclub als Tänzerin zu arbeiten.

Wer schon einmal in einem derartigen Etablissement war weiss, dass es sich dabei um einen sehr sport- und gesundheitsfeindlichen Ort handelt. Viel Alkohol, Zigarettenqualm und nächtliche Arbeitszeiten.

Und doch entdeckte ich genau dort meine Leidenschaft für Kraftsport!

Poledance ist ein komplexer Tanz an der Stange, welcher Körperfühl, Selbstbewusstsein und Kraft erfordert.

An letzterer mangelte es mir jedoch.
Zudem war ich war damals nicht besonders zufrieden mit meinem Körper. Ich war, bevor ich Bodybuilding für mich entdeckte, eigentlich nie zufrieden mit meinem Körper.
Als Teenager litt ich an einer Essstörung, und auch als ich diese nach dem Abi mehr oder weniger überwunden hatte, also einige Kilo zugenommen hatte, fühlte ich mich nicht gesund, sondern ,,fett´´. Essen war für mich nach wie vor ein Feind, den es so weit wie möglich zu vermeiden ging.

lena Heintze Pole Trainer und Bikini Athletin

So entschied ich mich zu trainieren. Auf e-Bay bestellte ich mir eine Hantelbank, die ich selbst zusammenbaute. Sehr klapperig, aber für die kleinen Gewichte, die ich stämmte, reichte es vorerst aus.

Zu der Zeit war ich tatsächlich schon in einem Fitnessstudio angemeldet und besuchte dort auch regelmäßig Kurse. Nur in der Freihantelbereich traute ich mich nicht.

Irgendwann viel meine Konstruktion dann aber doch auseinander, und ich wagte mich, früh morgens als noch kaum jemand im Studio war, das erste Mal in die „Pumper-Area“.

Wie sich schnell herausstellte, waren meine Bedenken, von anderen verspottet zu werden ein Hirngespinst. Interessierte nämlich keine Sau was ich da machte.

Ich führte zu dieser Zeit akribisch Trainingstagebuch und machte gute Fortschritte.

Schon bald beschloss ich, einen Bodybuilding Wettkampf mitmachen zu wollen.

In den darauffolgenden 1,5 Jahren trainierte ich hart. Natürlich gab es immer wieder Rückschläge, aber ich hatte nun endlich ein klares Ziel vor Augen.

Ich wurde stärker, baute Muskelmasse auf und begann,Essen nicht mehr als Feind, sondern als Freund zu sehen..

Mir war es sehr wichtig, nicht nur muskulös, sondern auch weiterhin beweglich zu bleiben.

Dazu nahm ich mir nach meinem regulären Training immer noch eine halbe Stunde Zeit zum Dehnen.

Natural Athletin Lena Heintze aus dem Berliner Bodybuidingleistungszentrum gafit  in einer Pose

Auch mental habe ich mich in dieser Zeit sehr zum positiven verändert. Ich wurde disziplinierter, selbstbewusster und lies negative Dinge nicht mehr so nah an mich ran.

Ich bildete mich in Sachen Training weiter.

Erworbene Lizenzen:

Fitnesstrainer B+A Lizenz,
Personal Trainer,
Pole Dance Instructor,
Ernährungtrainer B,
Ernährungsberater A

Meine erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse setzte ich dann auch gleich in die Praxis um und arbeite als Fitnesstrainer und Personal Trainer bei Fit X. Des Weiteren gab ich Privatunterricht im Pole Dance.

So entschied ich mich zu trainieren. Auf e-Bay bestellte ich mir eine Hantelbank, die ich selbst zusammenbaute. Sehr klapperig, aber für die kleinen Gewichte, die ich stämmte, reichte es vorerst aus.

Zu der Zeit war ich tatsächlich schon in einem Fitnessstudio angemeldet und besuchte dort auch regelmäßig Kurse. Nur in der Freihantelbereich traute ich mich nicht.

Irgendwann viel meine Konstruktion dann aber doch auseinander, und ich wagte mich, früh morgens als noch kaum jemand im Studio war, das erste Mal in die „Pumper-Area“.

Wie sich schnell herausstellte, waren meine Bedenken, von anderen verspottet zu werden ein Hirngespinst. Interessierte nämlich keine Sau was ich da machte.

Ich führte zu dieser Zeit akribisch Trainingstagebuch und machte gute Fortschritte.

Schon bald beschloss ich, einen Bodybuilding Wettkampf mitmachen zu wollen.

In den darauffolgenden 1,5 Jahren trainierte ich hart. Natürlich gab es immer wieder Rückschläge, aber ich hatte nun endlich ein klares Ziel vor Augen.

Ich wurde stärker, baute Muskelmasse auf und begann,Essen nicht mehr als Feind, sondern als Freund zu sehen..

Mir war es sehr wichtig, nicht nur muskulös, sondern auch weiterhin beweglich zu bleiben.

Dazu nahm ich mir nach meinem regulären Training immer noch eine halbe Stunde Zeit zum Stretchen und informierte mich umfangreich über die Theorie und die Praxis Dehnens.

Lena Heintze, welche im Team von Bodybuilding Coach Gafit Stefan ist  erholt sich  am Strand

Auf der Fibo 2019 lernte ich dann den Wettkampf Coach und Personal Trainer GaFit Stefan und sein erfolgreiches Bodybuilding Team kennen.

Ich konnte mich auf Anhieb gut mit dem Gafit Konzept (Gafit = Ganzheitlich fit. Also sowohl Körper als auch Geist fit) identifizieren.

Die Gespräche mit Stefan waren für mich sehr gewinnbringend. Ich erkannte schnell, dass die vielen Erfolge des Ausnahmecoachs nicht zufällig sein konnten. So bat ich Stefan, dass er auch mich auf meinen ersten Wettkampf vorbereitet. Geplant war der Start in der Bikiniklasse, Herbst 2019.

Natural Athletin Lena Heintze beim Rückentraining im Sportstudio

Um es kurz zu machen, die Entscheidung im Team GaFit anzutreten, war wohl einer meiner besten Entscheidungen im Leben. Es folgte eine beispiellose Gewinn-Serie. Bereits bei meinem ersten Start beim größten Bodybuilding Natural Verband GNBF erreichte ich das Finale und belegte in einem sehr starken Teilnehmerfeld den Vierten Platz.

Eine Woche später, beim BDBK, sollte es dann richtig „abgehen“. Ich verlor meine Unsicherheit und wurde mir meiner Präsenz und Stärke immer mehr bewusst.

Danke dir Stefan für die hilfreichen Motivationsgespräche und die intensiven Posingeinheiten. Mir haben besonders die gemeinsamen Trainingseinheiten im Team gefallen.

Beim Bund Dopingfreier Bodybuilder und Kraftsportler (BDBK) gewann ich meinen ersten Deutschen Meistertitel. Ich war siegreich in der Bikini Klasse, in der Sportmodel Klasse und mit Tom Bruchmann wurde ich bei den Paaren Vize Deutscher Meister.

Bikini Bodybuilderin Lena Heintze macht einen Handstand

Hoch motiviert stellte ich mich nun auf die Wabba World Mr. & Mrs. Universum Meisterschaft in Italien ein. Die Deutsche des BDBK war zugleich die Qualifikation zu diesem internationalen Event. Das Team GaFit war mit Abstand erfolgreichstes Team BDBK und konnte somit mit sieben Teilnehmer bei der WABBA WORLD UNIVERSE starten.

Stefan hatte mich gezielt auf diesen Wettbewerb vorbereitet. Er meinte im Vorfeld, dies ist die Meisterschaft auf ich Bestform haben werde. Wir hatte intensiv an meinem Posing weitergearbeitet. Fehleranalyse aus den vergangenen Auftritten betrieben und geübt und geübt. Ich flog mit einem guten Gefühl und dem Willen zum Erfolg nach Italien.

Für mich gab es nur den Sieg.

Wettkampf Ahtlet Milan aus dem Bodybuilding Team Berlin

Es sollte nicht nur einen Sieg geben. Ich wurde die erfolgreichste Athletin und schrieb WABBA Bodybuilding Geschichte. Als erste Deutsche Sportlerin errang ich die Pro Card der WABBA WORLD. Ich wurde Gesamtsiegerin Women. Mrs. Universe Miss Model, Miss Bikini und Gesamtsiegerin Woman  bei der Natural Championship.

Am nächsten Tag errang ich bei der Classic Championship Mrs. Universum Miss Model und Mrs. Bikini und Gesamtsieg Bikini.

Besser hätte es nicht laufen können. Jeder Auftritt ein Sieg !!!

Bodybuilder MILAN aus dem Berliner Leistungszentrum für Bodybuilding und Kraftsport

Das Team GaFit wurde auch bei der Natural Mr. und Mrs. Universum bestes Team. Teamgeist und die gemeinsame Fokussierung auf den Erfolg halfen uns Alle das Beste in uns zum Vorschein zu bringen.

Die gute Zusammenarbeit und der intensive Austauch mit meinen Coach Stefan führte uns zu der Entscheidung, dass ich ab sofort für das Gafit Team als Personal Trainerin, Flexibility Coach und Pole Dance Trainerin tätig sein werde. 💪🏼

Ich bin stolz auf meine Entwicklung.

Einst etwas ziellos, bin ich jetzt im Fokus. Ich habe erkannt was mich ausmacht, was mir wichtig ist. Die Erfahrungen der Vergangenheit will ich nicht missen. Sie haben mich zu der starken Persönlichkeit gemacht, die heute für DICH da ist.

Ich freue mich DIR mit einem starken TEAM und den erfolgreichsten Coach Deutschland Gafit Stefan in Naturalen Bodybuilding (Men´s Physique – Sportmodel) zur Seite zu stehen.

Ich habe meine Träume realisiert.

Schreibe uns an. Wir sind für dich da um deine Ziele, Wünsche und Träume ebenfalls Realität werden zu lassen.