Für GaFit ist die Förderung junger Sportler ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Athleten, welche ihre Karriere im Bodybuilding, starten eine Möglichkeit geben dies erfolgreich und ohne illegale Hilfsmittel zu tun. Gabriele La Verde ist ein junger Mensch voller Visionen und Energie. Er will die Pro Card und ist bereit dafür zu arbeiten. Seine Disziplin ist beispielhaft. Ich schätze Gabriele sehr. Wir haben gleich zu Beginn eine fantastische Verbindung aufgebaut. Unsere Chemie stimmt einfach. Ich freue mich auf eine gemeinsame Zeit und auf viele Erfolge auf der Wettkampfbühne und im Leben.

Gabriele La Verde stellt sich im folgenden selbst vor. Dabei ist er sehr aufrichtig und somit ein Vorbild und eine Anregung für viele Menschen, welches ähnliches erlebt haben. 

Meine Name ist Gabriele La Verde, ich bin 17 Jahre alt und komme aus Berlin. Ursprünglich wurde ich in Italien, Catania, geboren. Derzeit bin ich noch Abiturient.
 
Meine Sportgeschichte begann mit dem 16. Lebensjahr. Zuerst war es mein Ziel die 115 Kilogramm abzuspecken und ein gutes Vorbild für meine Schwester und meine Mama zu sein. Vor allem habe ich mich so auch gar nicht mehr wohl gefühlt. Ich begann ab August 2018 dann jeden Tag zu joggen, um mir den Traum, endlich dünn zu werden, zu ermöglichen.

Ich habe mir auch ganz viele YouTube Videos angeguckt, wie man am besten abnimmt, ohne zu wissen, dass es nur auf meinen Verbrauch ankommt. Ich begann dann mich nur noch von Gemüse und Fleisch zu ernähren und auf Kohlenhydrate sowie auf Fette zu verzichten, damit die Waage bloß stimmt. Für mich stand die Ernährung an erster Stelle. Ich bin nicht mehr in Restaurants etc. gegangen. Für meine Freunde war ich dann auch nur noch der Typ mit dem Salat . Die größte Angst für mich war es einen Rückfall zu erleiden. Somit begann ich mein Essen zu wiegen und zu tracken. Mein Defizit waren ca 1000 kcal täglich. Mein Trainingsplan war wie bei jedem Neuling üblich der gleiche. Er bestand bloß aus Curling, Bankdrücken, Latziehen, Sit Ups und VOR ALLEM Cardio; und das jeden Tag.


Einige Zeit ist vergangen und ich wog nur noch ca 58 kg. Mein bester Freund, der schon immer Kraftsport interessiert war, hatte mich eines Tages angesprochen und mich gefragt, ob ich Lust hätte mit ihm einmal richtig trainieren zu gehen. Für mich war das ein neues Erlebnis. Er war entsetzt, als er meinen Körper sah. Dieser bestand nämlich nur noch aus“ Haut und Knochen“. Er versuchte mich etwas wach zu rütteln und mich aus meiner Scheinwelt zu ziehen. Ich akzeptierte es natürlich gar nicht. Ich war komplett anderer Meinung. Mein Mindset begann sich zu ändern, als mir mein Kumpel die Bodybuilding Filme auf Netflix zeigte. Der Film, der mich am meisten geprägt hat, war Pumping Iron. Es war eine Dokumentation über den fünfmaligen Champion und späteren Hollywood Star Arnold Schwarznegger. Dieser Film war für mich ein Game Changer und ab diesem Moment wusste ich sofort, dass ich Bodybuilder werden will.

Ich ging dann 5-6 mal die Woche ins Gym und machte den selben Trainingsplan wie mein bester Freund. Einen 3er Split. Er bestand aus Push Pull und Beinen. Ich begann auch mehr zu essen, nämlich nicht mehr nur 1500 kcal, sondern ca 2300. Nicht genug, aber wenigstens ein Fortschritt. Ich wusste nicht wie ich jetzt genau in die Branche einsteigen könnte.

Der Moment, als ich endlich begann normal zu essen, wie es sich für einen Kraftsportler gehört, war der, als meine bezaubernde Freundin in mein Leben trat und mir sagte ich sei wirklich dünn. Für mich war das ein Stoß und ich wollte endlich die wahre Masse spüren. Ich begann mehr zu essen und härter zu trainieren als je zuvor. Ich wollte ab diesem Moment umso mehr meinen Traum verwirklichen. Ich stöberte im Internet herum und habe mir mehrere Plattformen angesehen und mich informiert. Ich stoß auf die Seite der GNBF (German Natural Bodybuilding & Fitness). Sie posteten einen Beitrag, der über Gafit Stefan berichtete. Er wirkte mir sehr sympathisch und ich fing an mich zu interessieren. Ein wenig später begann ich ihn zu kontaktieren. Er erkannte meinen Ehrgeiz und sah, wie sehr ich davon träumte Bodybuilder zu werden. Natürlich würde es ein langer Prozess sein.

Ich bin bereit alles dafür zu tun, um meinen Traum mit der Hilfe von Stefan zu verwirklichen.

Hier bin ich heute und trainiere mit dem Fokus mein Ziel zu erreichen und nicht aufzugeben.
Mein Ziel ist es also ein gern gesehenes Mitglied im Team Gafit zu sein. Egal wie schwer und mühevoll es auch werden mag meinen Traumkörper zu erreichen. Ich werde mit Freude und Liebe am Ball bleiben.

Ich bin stolz Stefan kennengelernt zu haben und freue mich auf die Zukunft.